Artikel » Artikel Autoselbsthilfe » HJS-Aktuell Artikel-Infos
   

  HJS-Aktuell
05.12.2003 von VLADI

Diesel Partikel Filter

HJS-Nachrüst-Systeme
Die Firma HJS aus Menden/Sauerland hat ein Partikel-Filter-System vorgestellt, das für den nachträglichen Einbau in Fahrzeuge vorgesehen ist. Offizielle Test-Ergebnisse des RWTÜV in Essen belegen, dass mit dem Einbau des Filters der Diesel-PKW praktisch "RUSSFREI" fährt. Dabei werden Leistung des Motors und Kraftstoffverbrauch nicht negativ beeinflusst.
Seit rund 10 Jahren entwickelt HJS an einem Filter-System, das den extremen Anforderungen im Fahrzeug gerecht wird. Das jetzt präsentierte Konzept ist so ausgelegt, dass es praktisch ein "Autoleben" lang hält. Konkurrierende Systeme müssen bislang nach ca. 100.000 Kilometern ausgebaut und von eingelagerten Aschen gereinigt werden. Dies bedeutet Zeitaufwand und zusätzliche Kosten. Bei der Nachrüstung von Filter-Systemen stellt das "Reinigen" des Filters, also das Verbrennen der vom Filter aufgesammelten Russpartikel, die technisch größte Herausforderung dar. Dieses Reinigen des Filters, auch "Regeneration" genannt, lösten die HJS-Ingenieure mit folgender Konzeption: Dem Kraftstoff wird ein Additiv aus einem installierten Tank automatisch beigefügt, was die Entzündungstemperatur des Rußes um ca. 200 °C reduziert. Verschiedene im Filtersystem installierte Sensoren "informieren" ständig eine spezielle Elektronik-Einheit über die Filter-Effizienz (Russ-Beladung). Nach ca. 1000 Kilometern, abhängig von Motor- und Fahrleistung, wird eine Regeneration notwendig. Für diese Regeneration kommt eine Heiz-Technologie zum Einsatz, die von HJS in enger Kooperation mit Firma E.G.O./Oberderdingen entstanden ist. Für ca. 100 Sekunden werden 3 rund um den Filter installierte Heizspiralen aktiviert, die dafür sorgen, dass sich der Russ entzündet. Nach ca. 2-3 Minuten ist der Russ vollständig verbrannt und der Filter wieder gereinigt. Dieser Reinigungsprozess des Filters läuft für den Fahrer völlig unbemerkt ab.
Abhängig vom Fahrzeugtyp benötigt man für den Einbau eines solchen Filtersystems ca. 3,5 - 4,0 Stunden. Das entwickelte Konzept ist modular aufgebaut und beinhaltet alle notwendigen Komponenten inklusive der benötigten Sensoren und Elektronik. Somit ist der Einsatz solcher Systeme grundsätzlich bei allen Diesel-Motoren denkbar. Das Gesamtsystem ist ganzheitlich auf Metallbasis ausgelegt und daher in vollem Umfang recycelbar.
HJS weist darauf hin, dass jedes Filter-Konzept fahrzeug- bzw. motorspezifisch ausgelegt sein muss, um ein wartungsfreies System langfristig zu gewährleisten und vor allem auch einen bestmöglichen Umweltschutz zu erreichen.
HJS Emission Technology GmbH & Co KG - HJS

HJS steht für langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Abgasnachbehandlung.
Mit innovativen Technologien und Produkten leisten wir einen wichtigen Beitrag
zum Schutz von Mensch und Umwelt.

HJS für den Aftermarket

HJS für den Aftermarket

Sowohl der Kfz-Großhandel als auch die Werkstatt findet in diesem Bereich Informationen zu den speziellen HJS-Produkten. HJS für den Aftermarket ...

HJS für Retrofit/Nachrüstung

HJS Retrofit

HJS bietet Lösungen zur Nachrüstung von Nahverkehrsbussen, Staplern, Baummaschinen und vielen weiteren Anwendungen. HJS für Retrofit/Nachrüstung...

HJS für den OEM

HJS für den OEM

Auch in der Erstausrüstung konnte HJS seine Kompetenzen bereits in vielen Projekten der Abgasnachbehandlung beweisen. Weitere Infos ...

HJS im Motorsport/Tuning

HJS im Motorsport/Tuning

Seit 1990 entwickelt und produziert HJS Katalysatoren und Abgas-Systeme für den Motorsport und für den Tuningbereich. Weitere Infos ...

Über die HJS Emission Technology GmbH & Co. KG

Als familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Menden/Sauerland steht die HJS Emission Technology GmbH & Co. KG für langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Abgasnachbehandlung. Rund 500 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vermarkten modulare Systeme zur Reduzierung von Emissionen. Unsere innovativen Umweltschutz-Technologien kommen sowohl bei der Erstausrüstung als auch bei der Nachrüstung von Pkw-, Nfz- sowie diversen Non-Road-Anwendungen zum Einsatz. Weitere Infos ...

HJS Newsletter

Jetzt für den HJS-Newsletter anmelden und immer bestens informiert sein!



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 6,67
3 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben